Angebote zu "Denke" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

legende
59,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Schernikaus Opus Magnum ist Bibel und Travestie, Epos und Musical, ist äußerste Form und Vielfalt der literarischen Formen, ist als dokumentarische Bestandsaufnahme beider Deutschlands in den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts von nachgerade bestürzender Aktualität - und immer heiter vertieftes Spiel mit der Änderbarkeit der Welt. Im Gespräch mit Stefan Ripplinger erklärt Schernikau: "die legende wird als zwischenspiele diese vier großen sachen haben, die bisher nicht gedruckt sind. d.h. es wird fünf große kapitel geben und dazwischen in der chronologischen reihenfolge: die variante, so schön, irene binz und die schönheit. und in der mittleren szene der legende, von der konstruktion her als zentrum, die gedichtesammlung, das hohelied des pförtners, und die artikel, die wichtig bleiben und sind, auch noch integriert in den text. d.h. es wird, in dem moment, wo die legende rauskommt - gott gebe, daß sie jemals erscheint und daß ich sie schreiben kann -, es wird also das opus magnum und es wird alles drinnen sein. [...]ich habe ein gewisses vertrauen in die macht dieser texte und denke, daß 1000 seiten schernikau besser sind als 100 seiten schernikau. es wird das kürzeste buch, das ich kenne, dafür kann ich garantieren!"

Anbieter: buecher
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Legende
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Schernikaus Opus Magnum ist Bibel und Travestie, Epos und Musical, ist äußerste Form und Vielfalt der literarischen Formen, ist als dokumentarische Bestandsaufnahme beider Deutschlands in den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts von nachgerade bestürzender Aktualität - und immer heiter vertieftes Spiel mit der Änderbarkeit der Welt. Im Gespräch mit Stefan Ripplinger erklärt Schernikau: "die legende wird als zwischenspiele diese vier großen sachen haben, die bisher nicht gedruckt sind. d.h. es wird fünf große kapitel geben und dazwischen in der chronologischen reihenfolge: die variante, so schön, irene binz und die schönheit. und in der mittleren szene der legende, von der konstruktion her als zentrum, die gedichtesammlung, das hohelied des pförtners, und die artikel, die wichtig bleiben und sind, auch noch integriert in den text. d.h. es wird, in dem moment, wo die legende rauskommt - gott gebe, daß sie jemals erscheint und daß ich sie schreiben kann -, es wird also das opus magnum und es wird alles drinnen sein. [...]ich habe ein gewisses vertrauen in die macht dieser texte und denke, daß 1000 seiten schernikau besser sind als 100 seiten schernikau. es wird das kürzeste buch, das ich kenne, dafür kann ich garantieren!"

Anbieter: Dodax
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Quellentexte zur Geschichte der Instrumentalist...
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

„Wer’s nicht gesehen hat, denke sich einmal eine trompete-, horn- und posauneblasende oder gar fagottirende Dame. Welche Komik wird da bereits durch die blosse Vorstellung erregt!“ Mit dieser Ansicht war Wilhelm Joseph von Wasielewski, namhafter Geiger und Schumann-Biograph, keineswegs allein. Die Vorbehalte richteten sich auch gegen Flötistinnen, Klarinettistinnen, Violoncellistinnen und Organistinnen, während Geigerinnen sich im Lauf des Jahrhunderts gegen anfängliche Widerstände schliesslich durchsetzen konnten. Auch Spielweise, Repertoire, Ausbildung, Berufsmöglichkeiten und Reisen von Instrumentalistinnen wurden im 19. Jahrhundert lebhaft diskutiert. Diese Quellensammlung erlaubt es, den vielseitigen und durchaus widersprüchlichen Argumentationen nachzugehen. Sie enthält 167 deutsche, englische und französische Texte aus Musikzeitschriften, Tageszeitungen, Monographien und Sammelwerken. Thematisiert werden neben Grundsätzlichem Klavier, Streichinstrumente, Harfe und Gitarre, Orgel, Blasinstrumente und das allmähliche Entstehen von Frauenorchestern – eine logische Folge der Tatsache, dass Frauen (mit Ausnahme einiger Harfenistinnnen) aus anderen Orchestern ausgeschlossen blieben. *** “If you have never seen it, only imagine a lady blowing a trumpet, horn or trombone, or even paying the bassoon. What a comical effect is conjured up by the very idea!”. Joseph von Wasielewski, a well-known violinist and biographer of Schumann, was by no means alone in holding such an opinion. The same reservations extended to female flautists, clarinettists, cellists and organists, while female violinists, despite initial opposition, eventually managed to make careers in the course of the century. Female instrumentalists’ technique, repertoire, training, professional opportunities and travel were also subjects of lively discussion in the 19th century. This collection of sources allows us to trace the many-sided and very contradictory arguments. It includes 167 German, English and French texts from musical magazines, daily newspapers, monographs and collections of essays. As well as the basic arguments, themes include the piano, strings, harp and guitar, organ, wind instruments, and the gradual development of women’s orchestras – a logical consequence of the fact that women (with the exception of a few harpists) were still excluded from other orchestras.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
The Aspiring Jazz Pianist
54,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

There is no joy like that of expressing yourself through musical improvisation. This book/CD pack will show you how to arrange and improvise to popular and jazz tunes in your own style, using a clear, step-by-step method developed over many years by successful jazz pianist and teacher Debbie Denke. It can be used for personal instruction or as a classroom text. The CD features both solo piano demonstrations and bass and drum accompaniments that let you practice playing with a rhythm section.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Goethe: Musical Poet, Musical Catalyst
74,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Contents: Susan Youens: Preface - Otto Biba: Goethe's Presence in the Vienna Music Scene of his Era - Lorraine Byrne: Goethe and Zelter: An Exchange of Musical Letters - Claus Canisius: Göthe and Beethowen: Men of Genius between Distance and Affinity - Amanda Glauert: 'Ich denke dein': Beethoven's Retelling of Goethe's Poetry - Moray McGowan: Fidelio and Faust in the German 'Wende' of 1989/90 - Jan Smaczny: Goethe and the Czechs - Briony Williams: Bettina von Arnim, Goethe and the Boundaries of Creativity - Gareth Cox: Blumengruss und Blumenglöckchen: Goethe's Influence on Anton Webern - Nicholas Boyle: 'Thealogy': Gods, Goddesses, and Wilhelm Meisters Lehrjahre - Julian Horton: Schumann's Requiem für Mignon and the Concept of Music as Literature - Adolf Nowak: Mignon's Exequies and Aesthetic Reflections of the Liturgy in Music - Seóirse Bodley: Mignon und der Harfner.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
The Aspiring Jazz Pianist
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

There is no joy like that of expressing yourself through musical improvisation. This book/CD pack will show you how to arrange and improvise to popular and jazz tunes in your own style, using a clear, step-by-step method developed over many years by successful jazz pianist and teacher Debbie Denke. It can be used for personal instruction or as a classroom text. The CD features both solo piano demonstrations and bass and drum accompaniments that let you practice playing with a rhythm section.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Goethe: Musical Poet, Musical Catalyst
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Contents: Susan Youens: Preface - Otto Biba: Goethe's Presence in the Vienna Music Scene of his Era - Lorraine Byrne: Goethe and Zelter: An Exchange of Musical Letters - Claus Canisius: Göthe and Beethowen: Men of Genius between Distance and Affinity - Amanda Glauert: 'Ich denke dein': Beethoven's Retelling of Goethe's Poetry - Moray McGowan: Fidelio and Faust in the German 'Wende' of 1989/90 - Jan Smaczny: Goethe and the Czechs - Briony Williams: Bettina von Arnim, Goethe and the Boundaries of Creativity - Gareth Cox: Blumengruß und Blumenglöckchen: Goethe's Influence on Anton Webern - Nicholas Boyle: 'Thealogy': Gods, Goddesses, and Wilhelm Meisters Lehrjahre - Julian Horton: Schumann's Requiem für Mignon and the Concept of Music as Literature - Adolf Nowak: Mignon's Exequies and Aesthetic Reflections of the Liturgy in Music - Seóirse Bodley: Mignon und der Harfner.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Tuishi pamoja / CD
17,19 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Die CD gehört zum gleichnamigen Musical. Die Songs und die Playbacks · Seid willkommen (Hejo, kommt alle her!) · Giraffen-Song (Wenn du Giraffen siehst) · Zebra-Song (Schau dir doch einmal all die Tiere hier an) · Löwenmusik (instr.) · Ach, wärt ihr bei mir (Manchmal denke ich, wär das schön) · Traumgeister (Von der Dunkelheit bewacht) · Duett (Nichts als Streifen auf dem Körper) · Löwenmusik (instr.) · Tuishi pamoja · Wir sind Freunde (He, ich kenne dich nicht. Du bist anders als ich.) Ausführende: Kinderchor der Musikschule Isernhagen & Burgwedel e.V.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Backwoods Barbie
8,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Dolly Parton muss nicht vorgestellt werden, immer wieder gern mag man aber auf ihre grandiosen US-amerikanischen und internationalen Erfolge verweisen. Miss Country hat mehr als 3.000 Songs geschrieben, sie hatte zahllose Nummer 1 Hits und hat diverse Grammys und andere Awards gewonnen. Nicht zu vergessen die unzähligen Gold und Platin Alben für weltweite Verkaufserfolge. Und jetzt kommt Dolly's neues Album: Backwoods Barbie. 9 Songs, alle von Dolly selbst geschrieben, produziert von ihrem langjährigen Bandleader und Gitarristen Kent Wells. Dazu Dolly: 'Der Titelsong 'Backwoods Barbie' sagt eigentlich alles. Ich bin in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, habe immer davon geträumt, einmal so schön zu sein, wie Barbie oder die Models in den Katalogen... So wie ich heute aussehe ist Vorstellung eines Mädchens vom Lande, wie man als glamouröser Star auszusehen hat. Und deswegen denke ich, dass 'Backwoods Barbie' ein idealer Titel für ein Country Album ist. Der Titelsong ist übrigens auch einer der Songs, die Teil des '9to5'-Musicals sein werden.' Dieses Musical, zu dem Dolly ebenfalls alle Songs und Texte geschrieben hat, soll im Frühjahr 2009 in N.Y. uraufgeführt werden und wird dort sicher ein riesiger Erfolg werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot